Leistungen

Unsere HNO-Praxis deckt das gesamte Spektrum der modernen Diagnostik und Therapie des Fachbereiches Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde ab.

Allergien

HNO Bottrop - Alergien Der besondere Schwerpunkt unserer Praxis liegt auf der Behandlung von allergischen Erkrankungen im HNO-Bereich.
Als Allergie bezeichnet man eine gesteigerte Reaktion des menschlichen Abwehrsystems auf ein oder mehrere Allergene z.B. Pollen, Hausstaubmilben oder Schimmelpilze. In Deutschland sind schätzungsweise 20 bis 30 Millionen Menschen von allergischen Krankheitsbildern betroffen.

Unsere allergologische Behandlung baut auf die individuelle Anamnese und sich ergänzenden Ergebnissen von allergologischen Untersuchungen auf. Sie umfasst eine Beratung zur Vermeidung von Allergenen, individuelle medikamentöse Therapieansätze und die Durchführung der spezifischen Immuntherapie (Hyposensibilisierung) nach neuestem medizinischem Standard.
Wir verfügen über ein eigenes Allergielabor, sodass die lückenlose Diagnostik und Therapie in unserer Praxis in einer Hand bleiben.

Hören und Gleichgewicht

Der Hörsturz, das akute Ohrgeräusch (Tinnitus) und auch akut auftretender Schwindel sind häufig Erkrankungen des Innenohres und des Labyrinthes. HNO Bottrop - Ohr Sie zählen in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde zu den Akuterkrankungen und sollten innerhalb von 48 Stunden nach Auftreten diagnostiziert und therapiert werden.
Ursache ist in vielen Fällen eine akute Funktionsstörung der Sinneszellen im Ohr (Haarzellen) oder anderer Strukturen des Innenohres. Als Auslöser kommen eine gestörte Mikrozirkulation, akute Lärmeinwirkung, bakterielle oder virale Infektionen oder Stresseinwirkungen in Betracht. Aber auch Stoffwechselstörungen, hoher oder niedriger Blutdruck sowie akute Funktionsstörungen der Halswirbelsäule, des Kiefergelenkes und neurologische Erkrankungen können Ursache sein.
Entsprechend erfolgt nach der Diagnosestellung eine Behandlung mit durchblutungsfördernden Medikamenten auch als Infusionstherapie. In einigen Fällen wird zusätzlich Cortison verabreicht.

Für die Untersuchung der Hörfähigkeit von Babys und Kleinkindern steht uns die Messung der Otoakustischen Emissionen zur Verfügung.

Auch langsam einsetzender Hörverlust sollte fachärztlich untersucht werden. Neben chronischen Erkrankungen des Mittelohres, die operationspflichtig sein können, spielt auch die immer weiter verbreitete Schwerhörigkeit im Alter eine große Rolle in unserer Praxis. Wir übernehmen gerne die Diagnostik und Beratung bezüglich einer Hörgeräteversorgung.

Nase und Nasennebenhöhlen

Störungen der Nase und des Nasennebenhöhlensystems offenbaren sich zum Beispiel als Nasenatmungsbehinderung, durch chronische Schleimhautschwellung, ständige Trockenheit mit Borkenbildung, HNO Bottrop - Nase wässriges Nasenlaufen oder sogar Nasenbluten und können durch Allergien, bakterielle und virale Infekte oder andere Reizstoffe ausgelöst werden. Krankheiten, wie gehäufte Infekte der oberen Luftwege, akute oder chronische Nasennebenhöhlenentzündung mit oder ohne Polypenbildung haben oftmals eine Einschränkung des Riechvermögens, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und ein andauerndes Krankheitsgefühl zur Folge.
Mit einer gezielten lokalen Schleimhautpflege und medikamentöser Behandlung können wir den Patienten in den meisten Fällen helfen. In einigen Fällen ist eine Operation der Nase bzw. der Nasennebenhöhlen nicht zu vermeiden.

Mundhöhle, Rachen und Kehlkopf

Häufige fieberhafte Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, wiederholte Seitenstranganginen, schlechter Geschmack und Atemstörungen können Symptome von vergrößerten, akuten oder chronisch entzündeten Gaumenmandeln sein. Eine fachgerechte Untersuchung der Mundhöhle ist unkompliziert und aufschlußreich.
HNO Bottrop - Rachen
Bei vielen Krankheiten im Bereich des Rachens und des Kehlkopfes kann es zu Heiserkeit, akutem oder chronischem Husten, einem Fremdkörpergefühl, Schluckbeschwerden und Schmerzen kommen.
Es kann daher erforderlich und sinnvoll sein, eine schmerzfreie Rachen- und Kehlkopfspiegelung durch die Mundhöhle mit einem starren Endoskop durchzuführen.

Bei starkem Würgereiz kann auch unter Lokalanästhesie eine flexible Endoskopie durch die Nasenhöhle erfolgen.

Medizinisch-ästhetische Faltenbehandlung
mit Botulinum A

Botulinum A ist ein biologisch erzeugter Eiweißstoff.
Mimikfalten (Zornesfalte, Krähenfüße und Sorgenfalten), die durch Muskelanspannung entstehen, können durch die lokale Injektion von Botulinum A für ca. 3-4 Monate deutlich gemildert werden.
Durch Botulinum A wird die Informationsübertragung vom Nerv auf den Muskel zeitweise aufgehoben.
Durch diese gezielt angestrebte Muskelentspannung vermindern sich die muskulär bedingten Falten deutlich, so dass ein jüngerer und freundlicherer Gesichtsausdruck entsteht.
Es soll aber ein natürlicher Gesichtsausdruck erhalten bleiben.
Durch die geringere Muskelanspannung einzelner Gesichtsmuskeln gewöhnt man sich faltenbringende Gesichtsmimik im Laufe der Zeit ab.
Die volle Wirkung entfaltet sich innerhalb von 14 Tagen.
Ein frühzeitiger Behandlungsbeginn beugt einer Vertiefung von bestehenden Falten vor und vermindert die Neuentstehung von weiteren Falten.
 
Fr. Dr. Müller-Thurmann ist zertifiziertes Mitglied der DGBT (Deutsche Gesellschaft für ästhetische Botulinumtoxin-Therapie e.V.).

Bereiche

  • HNO-fachärztliches Gespräch und Untersuchung
  • Endoskopische Untersuchung mittels starrer und flexibler Optiken
  • Allergietestung (Prick-Test) und Hyposensibilisierung
  • Allergielabor
  • Ultraschalluntersuchungen der Nasennebenhöhlen (A-Scan)
  • Hörprüfungen (Tonaudiometrie und Sprachaudiometrie)
  • Impedanzaudiometrische Untersuchungen (Tympanometrie, Stapediusreflexmessungen)
  • Messungen der otoakustischen Emissionen (OAE’s)
  • Hirnstammaudiometrie (BERA)
  • Schwindeldiagnostik
  • Medizinisch-ästhetische Faltenbehandlung
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren